18.10.2009

Wir waven uns jetzt einen!

Hey, wavest Du schon?
Nein?
Wie, mailst Du etwa noch?
Immer dies altmodische Zeug!

Eigentlich ist es noch gar nicht lange her, da habe ich festgestellt: “E-Mail Marketing ist praktisch Offlinepromotion.” Und ich steh dazu. Gut, vor 10 Jahren hieß es noch regelmäßig im TV “Diese Karte haben Sie Montag in Ihrem Briefkasten” – Heute finde ich die “Karte” in 20-facher Ausfertigung in meinem E-Mail Postkasten. Auch nicht besser!

Überhaupt ist das momentane E-Mail System vollkommen verstaubt und nicht Zeitgemäß. Insbesondere die technische Grundlage ist – wenn auch für damalige Verhältnisse schon sehr gut – nicht mehr sinnvoll. Andere Ansätze existieren, sind nur eben schwer umsetzbar.
Doch nun gibt es ja Wave – Googles Wave!

From Windows to Wave by Logoblink

Ich erinnere mich noch gern an die Aussage eines Dozenten, damals: “Meinst Du dieses Google wird gegenüber Altavista irgendeine Chance haben?” Nein, das glaubten wir wirklich nicht. Niemand konnte sich das vorstellen.
Werden wir also in wenigen Jahren dann alle waven?
Deinstalliere ich am besten schon mal mein Outlook?
Ist der Exchange-Server nun Altmetall?

Ich finde Wave hat gute Ansätze, aber es gibt noch viel zu tun. Wer jetzt etwas bewegen will, der programmiert Wave-Extensions. Damit lässt sich so einiges anstellen und vermutlich werden die ersten die Grinsekatzen sein.

Alles in allem gefällt mir Wave – Nur wirklich viel tun kann man noch nicht und vor allem einiges, was die Videos so “smoothy” versprechen ist dann am Ende doch verdammt old school.

Zumindest mal meinen Dank an das Google-Team für die Einladung zur Preview. Da noch zwei Einladungen übrig sind und man ja nichts umkommen lassen soll: Wer also mag, darf mir seinen Bedarf mitteilen, am Ende entscheidet dann das Los :)
Damit ein schönes Wochenende und Happy Waveing!

Keine Kommentare:

Kommentar posten