23.12.2013

Druckereinstellungen unter OSX können ätzend sein...

OSX hat zwei Zustände, "perfekt intuitiv" und "zum verzweifeln"...

Verzweifelt bin ich, als ich die IP-Adresse eines Netzwerk-Laserdruckers geändert habe.
Da sich die IP-Adresse in den Einstellungen des Druckers unter OSX nicht an die neue Adresse des Gerätes anpassen lässt, wollte ich diesen schlicht löschen und neu hinzufügen.
Nur habe ich dabei nicht mit der Hartnäckigkeit des Apple-Betriebssystems gerechnet.

Immer, wenn ich den Drucker hinzufügen wollte, lief alles bis zu dem Punkt, an dem das System den Drucker dann endlich übernehmen sollte. In diesem Moment - ich wähnte mich schon im Ziel - offerierte mir ein Systemdialog dann diese Mitteilung: 
"Die Software kann nicht installiert werden, da sie derzeit auf dem Softwareaktualisierungsserver nicht verfügbar ist"

Ok, nun gibt es natürlich mehrere Eskalationsstufen:

1) Warten, so ein Apple-Server wird sicher bald wieder verfügbar sein...

2) Auch nach zwei Tagen bleibt alles dabei. Verflucht, der Treiber ist doch eigentlich schon geladen, schließlich lief der Drucker ja vorher problemlos. Eine Onlinesuche auf apple.com bringt den Downloadlink zur Druckersoftware, also manuelle Installation. Der Drucker wird neu hinzugefügt - verflucht - der selbe Fehler.

3) Fahrt auf den Weihnachtsmarkt um Glühwein zu erwerben - die Software ist nun da und trotzdem geht nichts. Noch ein Glühwein. Am Tag darauf kommt die Erkenntnis: Auch der Glühwein hat das Problem nicht gelöst.

4) Apple-Support befragen wann der Server wieder erreichbar ist! Ergebnis, die Fehlermeldung ist komplett Sinnlos. Lediglich das System hat hier ein Problem mit Druckern, die es schon kennt. Diesen einfach nochmals zu installieren ist vom Betriebssystem nicht gewünscht. Aber die Lösung ist denkbar einfach, hat nur einen Nachteil... Erstmal sind alle Drucker weg.
Die Lösung: In den Systemeinstellungen für Drucker & Scanner sucht man sich einen weißen Fleck unterhalb der Druckerliste (im Zweifel einfach welche entfernen), dort ein "Rechtsklick" und dann "Drucksystem zurücksetzen..." Warum? Dann gibt es keine Druckerkarteileichen mehr und das System greift auch nicht auf alte Daten zurück.
Was das alles nun mit dem "Softwareaktualisierungsserver" zu tun hat, wird wohl ein Geheimnis im Hause Apple bleiben :)

Happy printing holidays :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen